Mein Name ist Stephan Huber und meine Berufung liegt in der Holzbearbeitung.

Stephan Huber - schalendrechsler.de
Kunstdrechsler Stephan Huber beim Drechseln einer Schale.

Seit über 10 Jahren kann ich nun meiner Fantasie nicht nur im Wald freien Lauf lassen, indem ich individuelle Unikate in wochenlanger Handarbeit fertige. Der Wald selbst und lange meditative Spaziergänge spenden mir Ruhe, Kraft und gleichzeitig Inspiration für neue Ideen.

Wenn ich mit und am Holz arbeiten kann, erahne ich am Anfang nur ungefähr, welches Unikat am Ende entsteht. Holz ist ein lebendiger natürlicher Rohstoff, der erst nach Abschluss meiner anspruchsvollen Handarbeit, zu seinem Meisterstück erstrahlt, und das fasziniert mich jeden Tag.

Als damals junger Schreiner wurde mein Gesellenstück mit „die gute Form“ im Landeswettbewerb Niederbayern/Oberpfalz ausgezeichnet. Schon dort erkannte ich meine Begabung für das Holzdrehen.

Das Drechseln gehört zu den ältesten Handwerken der Welt. Für mich als gelernter Schreiner bilden diese beiden Gewerke die perfekte Symbiose, um mit hochwertigen Hölzern mein Talent auszudrücken.

Zum Drechseln kam ich als Autodidakt, immer an meiner Seite war Kurt Denzinger, mein langjähriger Freund und Kunst-Drechsler.

Mein Fokus an der Drechselmaschine liegt auf kunstvollen Holzschalen. Ich bin Handwerker aus Leidenschaft und drechsle in meiner Werkstatt in der alten Fabrik “Matthäus Hahn” in Pfettrach bei Altdorf. Mit höchster Präzision und Geschick entstehen aus naturbelassenen Hölzern hochwertige Schalen für die Ewigkeit.

Das reizvolle am Handwerk Drechseln für mich ist, aus diesem traditionellem Handwerk mit Sorgfalt und Geschick eine moderne künstlerische Form zu erschaffen.


2018 wurde ich für den „Award Eunique“ in Karlsruhe nominiert und kam unter die besten 5 kreativen Handwerker. Ein weiterer Ansporn für mich, meinen Einfallsreichtum jeden Tag an der Drechsler-Bank zu beweisen.

„Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, was man zur Verfügung hat.“

Theodor Storm